kulturkloster altdorf / Eduard und Margrit O. Indermaur (Altdorf)

Beschreibung und Merkmale

Beschreibung

Öffnungszeiten:

    Mieter der gesamten Klosteranlage sind seit 2010 die beiden Initianten-Paare des kulturklosters altdorf Verena und Wendelin Gisler-Davidshofer und Eduard und Margrit O. Indermaur. Besitzerin des Grundstückes ist die Korporation Uri. Der Klostergarten liegt in südlicher Hanglage über dem Urner Kantonshauptort Altdorf. Sein Charakter wird vor allem durch die vielen Mauern und Terrassen geprägt. Auf ihnen finden sich teilweise alte Baum- und Buschbestände in reicher Vielfalt und in verschiedenen Habitus. Zusammen verleihen sie der Anlage eine parkähnliche Ausstrahlung. Besondere Beachtung verdient ein im Alter unterschiedlicher Bestand an Stechpalmen, einer bedeutenden Leitpflanze des Urner Reusstals. Die zum Teil mit Efeu bewachsenen Terrassenmauern wurden und werden wieder für Spalierbäume genutzt: Apfel- und Birnbäume, Kaki und Kiwi, dazu kommen noch Reben. Einige Terrassen sind heute wieder Gemüse- und Blumengarten mit einer Vielzahl an Küchen- Gewürz- und Heilkräutern. Das Herzstück der Anlage ist der sich über mehrere Etagen erstreckende Färberpflanzen-Garten. Er wurde im Rahmen eines Klosterfestes im Juni 2013 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Sammlung umfasst ca. 200 färbende Pflanzen. Viele von ihnen werden seit Jahren von Eduard Indermaur zum Färben von Wolle erprobt und genutzt. Diese Färberpflanzen sind über das Sommerhalbjahr mit von Hand beschrifteten Schiefertafeln versehen. Nebst den lateinischen und deutschen Pflanzen- und Familiennamen erfahren sie hier Details über ihre färberische Verwendung und über weitere besondere Eigenschaften oder traditionelle Nutzungen. Nebst einem Grossteil an einheimischen Arten gedeihen hier nun auch Pflanzen wie Olive, Granatapfel, Krappwurzel, Rosenwaldmeister, Purpurkraut, Färberknöterich und Assam-Indigo Der Garten ist weiterhin in Entwicklung begriffen. Garten-Führung während den Öffnungszeiten jeweils 15:30 bis ca. 16:45 Uhr. Bei schönem Wetter Garten-Café.

    Gartentypen und Stilrichtungen:

    • Botanik, Sammlergarten
    • Naturgarten
    • Nutzgarten

    Vegetation und Thema:

    • Baum und Strauchbestand
    • Gemüsegarten
    • Küchenkräuter, Heilkräuter

    Gartenelemente:

    • Terrasse(n)

    Verein:

    Bioterra

    Kontaktperson:

    Eduard Indermaur

    Telefon:

    076 510 84 50

    Adresse:

    Kapuzinerweg 22
    6460 Altdorf
    Kanton UR
    Wegbeschreibung:

    Wie erreichen Sie das kulturkloster altdorf? Von der Busstation Telldenkmal gelangen Sie links am Rathaus vorbei zum Kapuzinerweg. Vom Autoparkplatz Winkel (hinter dem Telldenkmal) erreichen Sie den Kapuzinerweg über die Gräbligasse. Achten Sie nun bitte auf den Wegweiser "kulturkloster altdorf" bei der Treppe, die links hoch geht. Folgen Sie dem gepflästerten Weg über die verschiedenen Stufen bis zum Gittertor, welches dann zu den betreffenden Terminen offen stehen wird.

    Fotos:
    img_1426868806IMG_2162_Kopie.jpg
    img_1431757045IMG_2344_Kopie.jpg
    img_1392223996Garten_02.jpeg

    Trägerschaft

    bioterra 250 prospecierara 250 rosenfreunde 250 rosengesellschaft 250 staudenfreunde 250 vdgv 250 offener garten logo 

     

    Unsere Sponsoren

    ihr gaertner 250 meier 250 massler 250 wildi 250 bnb 250 kobel 250